Wir sind ein "Haus der kleinen Forscher"!

Kinder sind von Natur aus neugierig, staunen über naturwissenschaftliche Phänomene und gehen diesen mit spannenden Fragen nach. Wir im FRÖBEL-Kindergarten Elbwichtel unterstützen diesen Wissensdurst der Kinder durch gemeinsames Forschen und Entdecken. Experimente, Projekte und die Arbeit mit vielfältigen Materialien sind in unserem pädagogischen Alltag fest verankert.

Um eine frühe Bildung in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) sowie in nachhaltiger Entwicklung zu ermöglichen orientieren wir uns in unserem Kindergarten an der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“. Das Haus der kleinen Forscher (HdkF) ist eine Stiftung, welche vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert wird und durch ein wissenschaftlich fundiertes Verfahren die Qualität von MINTBildungsangeboten in Einrichtungen steigern möchte.  Ende 2019 haben wir den Zertifizierungsprozess zum Haus der Kleinen Forscher abgeschlossen.  

Jedes Kind hat die Gelegenheit durch das Forschen eigene Erfahrungen zu sammeln, entweder indem es sich selbstständig mit den bereitgestellten Forschermaterialien beschäftigt oder andererseits durch angeleitete Experimente. Wir wählen aus den Bereichen Wasser, Feuer, Luft, Magnetismus, Kommunikation und anderen aus und bieten dann nach den Interessen und Bedürfnissen der Kinder die Experimente an. Die Kinder haben eine große Auswahl an Materialien, mit denen sie sich selbstständig beschäftigen können. Zu diesen Materialien zählen Becherlupen zum Erforschen von Kleintieren, z. B. Käfer oder Regenwürmer, Trichter in verschiedenen Größen, Pipetten und Messbecher für Wasserexperimente sowie Magnete, Pinzetten und Naturmaterialien, mit denen sich die Kinder ausprobieren können.

Eine höhere Priorität hat es aber noch, den Forschergeist der Kinder im Alltag zu wecken. Sie dazu zu animieren, die Welt in der sie leben zu hinterfragen, neugierig zu sein und all ihre Wunder zu erforschen. Die Strategie Dinge zu hinterfragen, welche die Kinder beim angeleiteten Forschen erlernt haben, begleitet sie immer durch den Alltag und ermöglicht ihnen auch in allen anderen Bereichen des Lebens offen und neugierig zu sein und Lösungsstrategien zu entwickeln.  

Allen FRÖBEL-Kitas in unserer Region gefällt der Gedanke, des HdkF sehr und darum veranstalten wir am jährlichen „Tag der kleinen Forscher“ ein gemeinsames Fest im Lohmühlenpark. Jedes Kind bekommt einen ForscherPass den es mit Stempeln füllen kann, indem es an den unterschiedlichsten Forscher-Angeboten teilnimmt. Jede Kita bringt ein Experiment mit und sowohl die Kinder als auch die Erwachsenen bringen noch viel mehr Ideen wieder mit zurück in die Kita.  

Stiftung "Haus der kleinen Forscher"

Mehr Informationen zur Arbeit der Stiftung "Haus der kleinen Forscher" unter www.haus-der-kleinen-forscher.de